Ladenzentrum Römertor, Winterthur

Ausgangslage & Idee

Im fussgängerfreundlichen Zentrum von Oberwinterthur soll die bestehende, in die Jahre gekommene Migrosfiliale durch einen Neubau mit Ladenzentrum und Wohnüberbauung ersetzt werden. Aufgrund eines Wettbewerbs konnte das Architekturbüro Meier Hug den Auftrag erfolgreich für sich gewinnen. Fanzun wurde seitens Bauherrschaft anschliessend mit dem Bautreuhandmandat beauftragt.

Lösungsansatz

Mittels gezielt angesetzter Workshops zum Thema Mobilität und unter starkem Einbezug der Behörden bereits in frühen Phasen des Projekts konnten sehr gute Ergebnisse erzielt werde. Aufgrund der guten Kommunikation seitens Bauherrschaft ist man davon überzeugt mit den Nachbarn Lösungen für die schwierige Bausituation zu finden.

Herausforderung

Das Thema Mobilität erwies sich als Knackpunkt dieses Projekts. Nicht nur erschweren die geringen Platzverhältnisse die Berücksichtigung der Ansprüche der Migros in Bezug auf Anlieferung und Kundenparkplätze, auch die geringen Platzverhältnisse und die angrenzenden Nachbarliegenschaften stellen in der Installation und Baugrubensicherheit einen Herausforderung dar.

Keyfacts

Bauherr: Bruno Stefanini c/o Terresta Immobilien und Verwaltungs AG & SISKA Heuberger Holding AG
Fertigstellung: 2021
Projektart: Neubau
Projektverfasser: Michael Meier Marius Hug Architekten AG
Baukosten: CHF 46.9 Mio
Leistungsumfang: Bauherrenvertretung, Qualitätssicherung, Terminplanung, Kostenplanung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.