Integra Biosciences, Zizers

Ausgangslage & Idee

Integra Biosciences fertigt am Standort Zizers bis jetzt nur medizintechnische Testgeräte an. Zukünftig werden die dazugehörenden Verbrauchsmedien auch in Zizers produziert. Zwei grosse Industriehallen, automatisierte Hochregallager sowie Logistiklösungen sind hierfür erforderlich. Zusätzlich werden Büroräume sowie eine Mensa für bis zu 275 Mitarbeiter benötigt.

Lösungsansatz

Der durch einen Wettbewerb eruierte Lösungsansatz besteht aus einer L-förmigen Erweiterung des Bestandsgebäudes unter Weiterführung des architektonischen Ausdrucks als repräsentative Prospektfassade und der dahinter untergeordneten «Maschine» der Produktion. So können die logistischen, funktionalen und gestalterischen Ansprüche voll erfüllt werden.

Herausforderung

Die ortsbildnerische Einbindung einer so grossen Bauaufgabe an prominenter Lage, direkt am Bahnhof Landquart, ist eine grosse Herausforderung. Es gilt zudem eine architektonische und funktionale Verbindung zwischen dem Bestand und dem Neubau zu finden. Die logistischen und technischen Rahmenbedingungen sind komplex und müssen wirtschaftlich gelöst werden.

Keyfacts

Bauherr: Integra Immobilien AG
Fertigstellung: 2022
Projektart: Wettbewerb, Neubau
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: n. publ. Mio
Leistungsumfang: Entwicklung, Machbarkeitsstudie, Gestaltung, Projektierung, Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen, Bauphysik, Akustik, Energie, Ökologie, Kostenplanung, Offertwesen, Bauleitung, Kostenkontrolle, Terminplanung, Qualitätssicherung, Inbetriebnahme, Generalplanung, Strategie, Objektdesign


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.