Rheintal-Garage, Chur

Ausgangslage & Idee

Entlang der Automeile von Chur, auf dem Rossboden, wurde im Jahr 1999 für die ehemalige Eigentümerschaft einen Garagenneubau auf der grünen Wiese erstellt. Nach Übernahme der Garage durch die Emil Frey AG im Jahre 2010 erfolgte ein Markenwechsel, welcher Anpassungen zur Folge hatte.

Lösungsansatz

Durch die Fortführung der bestehenden Struktur des Ausstellungstraktes können zwei weitere Ausstellungsräume mit Schaufenstern in Richtung Rossbodenstrasse realisiert werden. Die zusätzlichen Betriebs- und Personalräumlichkeiten wurden im Fortsatz der Autowerkstatt auf der Rückseite des Gebäudes angeordnet.

Herausforderung

Der Wandel von einem Markenbetrieb zu einem Mehrmarkenbetrieb erforderte zusätzliche Showrooms sowie weitere Betriebsräumlichkeiten. In einem Masterplan wurde das Potenzial für ein umfassendes Autohaus aufgezeigt, mit welchem neben dem Gebrauchtwagenzentrum drei weitere Marken untergebracht wurden.

Keyfacts

Bauherr: Rheintal-Garage Chur AG, Chur
Fertigstellung: 2000 / 2014
Projektart: Teilerneuerung, Erweiterung, Neubau
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: nicht publ.
Leistungsumfang: Akustik, Entwicklung, Kostenplanung, Strategie, Gestaltung, Machbarkeitsstudie, Offertwesen, Bauingenieurwesen, Bauleitung, Projektierung, Arealentwicklung, Bauphysik, Führung, Kostenkontrolle, Baumanagement, Energie, Qualitätssicherung, Generalplanung, Terminplanung, Inbetriebnahme, Architektur, Gesamtleitung, Projektsteuerung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.