Unterwerk Quader, Chur

Ausgangslage & Idee

Das neue Unterwerk Quader in Chur ist der Ersatzbau für das veraltete Unterwerk Untertor auf dem Areal des alten Forstwerkhofes. Als eines von 4 UW im Stromnetz der Stadt Chur versorgt es neben ca. 10‘000 Einwohnern die gesamten Spitäler mit Strom. Seine Aufgabe ist die Umspannung von Hochspannung (60KV) auf das örtliche Verteilnetz mit 10KV.

Lösungsansatz

Zur Findung der optimalen Lösung für die Bevölkerung wurde für den Ersatzbau eine intensive Standortevaluation durchgeführt. Auf dem neuen Standort im Quaderareal wird ein vollständig unterirdisches Bauwerk mit kompaktem, flächeneffizientem Grundriss errichtet. Die Beeinflussung der Grün- und Spielplatzanlage kann auf ein Minimum reduziert werden.

Herausforderung

Die Problematik besteht darin, dass das alte Unterwerk Untertor bis zur Fertigstellung der Ersatzanlage weiterbetrieben werden muss, deshalb kann das neue Unterwerk nicht am bestehenden Standort errichtet werden. Der neue Standort muss eine optimale Lösung in Bezug auf Ökonomie, Technik und Schutz vor nicht ionisierenden Strahlung (NISV) ermöglichen.

Keyfacts

Bauherr: IBC Chur
Fertigstellung: 2018
Projektart: Ersatzneubau
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 20 Mio
Leistungsumfang: Generalplanung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.