Arosa Vetter Hotel

Ausgangslage & Idee

Das Hotel Vetter gehört zu den wenigen 3-Sterne-Hotels in Arosa. Sowohl die Übernachtungen als auch die Restauration sind sehr gut besucht. Um das Hotel für die Zukunft zu rüsten und wirtschaftlich optimal zu betreiben, soll das bestehende Hotel erweitert werden.

Lösungsansatz

Die zukünftige Hotelanlage bietet den Gästen eine attraktive Beherbergung an zentraler Lage mit Seesicht und direktem Anschluss zu den Skipisten. Die hohen Anforderungen an Parkierung und Verkehr wurden durch einen unterirdischen Verbindungsbau gelöst. Zudem konnte in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der RhB ein öffentlicher, attraktiver Platz realisiert werden.

Herausforderung

Um eine wirtschaftliche Betriebsgrösse zu erreichen, sind die Zimmer von heute 23 auf 80 zu erhöhen. Aufgrund der knappen Platzverhältnissen ist ein 10-stöckiges Gebäude erforderlich. Die Herausforderungen lagen in erster Linie bei der Siedlungsstruktur, dem Ortsbild und dem Verkehr. Durch eine vertiefte Studie des Bahnhofgebiets und unter Beizug einer Expertenkommission konnte einen Mehrwert für Auftraggeber und Gemeinde erzielt werden.

Keyfacts

Bauherr: Arosa Vetter Hotel
Fertigstellung: 2020
Projektart: Neubau, Teilerneuerung, Erweiterung
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 35.0 Mio
Leistungsumfang: Strategie, Immobilienstrategie, Arealentwicklung, Kostenplanung, Entwicklung, Machbarkeitsstudie, Immobilienentwicklung, Führung, Gesamtleitung, Projektsteuerung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.