IBW Chur

Ausgangslage & Idee

Starkes Wachstum hat zu diversen Anpassungen der Büroarbeitsplatzsituation geführt. Die heutige Situation in Bezug auf Funktionalität, Lärm, Klima und Ablagemöglichkeiten, ist nicht mehr befriedigend. Es wurde beschlossen, ein Präqualifikationsverfahren einzuleiten. Dazu sind innovative Lösungen für die Büroarbeitsplätze bzw. dem Arbeitsplatzumfeld am Standort Chur gefragt.

Lösungsansatz

Durch eine Glasfront abgetrennt wird ein einladender Empfangsbereich geschaffen. Der Besucher / Student kann sich nun in Ruhe informieren und beraten lassen. Das Grossraumbüro wird neu zoniert und mit akustischen Massnahmen und abgetrennten Besprechungszonen neu gestaltet. Mit einem stimmigen Beleuchtungskonzept werden die Arbeitsplätze ideal ausgeleuchtet.

Herausforderung

Der Empfang soll einladender gestaltet sein, er befindet sich als Schalter in der öffentlichen Durchgangszone im 1. OG, ist somit schlecht ersichtlich. Eine ruhigere Zone zur Beratung wird angestrebt. Im Grossraumbüro sind die Arbeitsplätze sehr dicht platziert, es fehlen Stauräume und Besprechungszonen, akustische Massnahmen sind nötig.

Keyfacts

Bauherr: IBW Höhere Fachschule Südostschweiz
Fertigstellung: 2017
Projektart: Wettbewerb, Teilerneuerung
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 0.5 Mio
Leistungsumfang: Führung, Innenarchitektur, Projektierung, Gestaltung, Entwicklung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.