int(21)

Neubau Hauptsitz ÖKK, Landquart

Ausgangslage & Idee

Zur Deckung der weiter gestiegenen Raumbedürfnisse sollte bereits nach 10 Jahren ein neuer Hauptsitz realisiert werden. Mit einem Arealplanverfahren wurden die baugesetzliche Grundlage geschaffen, um statt der alten RhB-Wohnbauten einen modernen Neubau erstellen zu können.

Lösungsansatz

Das Bürogebäude bietet in vier Obergeschossen Platz für 300 Arbeitsplätze, die gegen die Aussenfassade oder den überdeckten Innenhof ausgerichtet sind. Im Erdgeschoss wurden Foyer, Sitzungsräume sowie ein Restaurant angeordnet. In den 2 Untergeschossen befinden sich Haustechnik, Archive und die Einstellhalle.

Herausforderung

Die Realisierung des Sichtbetonbaus brachte es mit sich, dass mit dem Rohbau gleichzeitig der Innenausbau erstellt werden musste. Die Planung der vorfabrizierten Betonelemente, die Koordination mit der Haustechnik, die Realisation mit höchsten Anforderungen an Genauigkeit stellte hohe Anforderungen an die Gesamtleitung und die Bauleitung.

Keyfacts

Bauherr: ÖKK AG, Landquart
Fertigstellung: 2012
Projektart: Neubau
Projektverfasser: Bearth & Deplazes Architekten AG, Chur
Baukosten: CHF 45,0 Mio
Leistungsumfang: Bauingenieurwesen, Projektierung, Führung, Baumanagement, Generalplanung, Gesamtleitung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.