St. Verenamünster,
Bad Zurzach

Ausgangslage & Idee

Im Besitz der Kirchgemeinde befinden sich völlig unterschiedliche Immobilien. Eine Immobilienstrategie mit langfristiger Finanzplanung war nicht vorhanden. Fanzun wurde mit den Gebäudeanalysen sowie Erarbeitung der Immobilienstrategie mit Budgetplanung beauftragt. In Funktion Bauherrenvertreter erfolgte als erste Etappe die Sanierung des St. Verenamünsters.

Lösungsansatz

Nach einer umfassenden Zustandsbeurteilung des gesamten Bauwerks wurde das Restaurierungskonzept mit Massnahmenkatalog und Kostenschätzung erstellt. Als erste Etappe wurde die Innen- und Aussenrestaurierung inklusive Krypta, Altare und Gemälde umgesetzt. Die Arbeiten wurden von der kantonalen Denkmalpflege begleitet.

Herausforderung

In Absprache mit der kantonalen Denkmalpflege wurde die Vorplanung für die Gesamtrestaurierung erarbeitet. Das Ziel beinhaltete neben der Sicherung und Erhaltung der historischen Bausubstanz, die Aufrechterhaltung und Anpassung des Kirchenbetriebes an die aktuellen Bedürfnisse sowie die Wallfahrt-Förderung.

Keyfacts

Bauherr: Kirchengemeinde, Bad Zurzach
Fertigstellung: 2011
Projektart: Restaurierung
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 2 Mio
Leistungsumfang: Führung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.