int(57)

Überbauung Monolit, Scuol

Ausgangslage & Idee

Das Projekt basiert auf dem Fanzun-Quartierplan Sotchà mit einer Arealgrösse von 32’000 qm. Die Überbauung mit 9 Mehr- und 6 Einfamilienhäusern besteht aus zwei durch eine Quartierstrasse getrennten Parzellen mit einer Gesamtfläche von 17’000 qm. Ziel ist die Transformation einer Gewerbezone in ein attraktives Wohnquartier.

Lösungsansatz

Die Überbauung zeichnet sich durch einfache, murale Gebäude als zeitgemässe Interpretation des ortstypischen Engadiner Hauses aus. Die stringenten Grundrisse weisen analog dem Tal eine Ost-Westausrichtung aus. Der Tagesraum ist unterteilt mit dem mittig angeordneten Monoliten Unterteilung Wohnen zu Küche/Essen.

Herausforderung

Die stark veränderte Topografie der gewerblichen Eingriffe als auch die fehlende Durchgängigkeit von Süden nach Norden stellte eine Herausforderung dar. Ziel war es, die erste verkehrsfreie, qualitativ hochstehende Wohnüberbauung in Scuol mit energetisch selbstversorgenden Häusern in Minergie-A Standard zu realisieren.

Keyfacts

Bauherr: Acla Immobiglias SA, Chur
Fertigstellung: 2013-2020
Projektart: Neubau
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 49,0 Mio
Leistungsumfang: Akustik, Entwicklung, Kostenplanung, Strategie, Gestaltung, Machbarkeitsstudie, Offertwesen, Bauingenieurwesen, Bauleitung, Immobilienentwicklung, Projektierung, Arealentwicklung, Bauphysik, Führung, Kostenkontrolle, Baumanagement, Energie, Qualitätssicherung, Generalplanung, Terminplanung, Inbetriebnahme, Architektur, Gesamtleitung, Innenarchitektur, Projektsteuerung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.