Alterswohnen Spada, Andeer

Ausgangslage & Idee

Die Nachfrage nach einer neuen Arztpraxis in Andeer und die Erweiterung des Angebots mit Seniorenwohnungen in der Nähe vom Pflegeheim Glienda waren die ersten Impulse für die Interessengemeinschaft Spada, ein neues Wohnhaus mit Dienstleistungen im Zentrum von Andeer zu bauen.

Lösungsansatz

Haus Spada bietet 13 Eigentumswohnungen an. Sie sind alle rollstuhltauglich und nach aktuellen kantonalen Richtlinien für Betreutes Wohnen geplant. Im Erdgeschoss befindet sich eine Arztpraxis mit fünf Untersuchungsräumen, eigenem Labor, Röntgenraum und Apotheke. Ein kleiner Saal neben dem Hauseingang bietet eine flexible Fläche für zahlreiche Aktivitäten der Senioren. Die originelle Bogenfassade im Erdgeschoss präsentiert den öffentlichen Charakter der Arztpraxis und erinnert an die historische Dorfarchitektur.

Herausforderung

Ein klarer und selbstbewusster Baukörper soll sich in der dichten gewachsenen Dorfstruktur von Andeer integrieren. Zusammen mit Tgea Colani und Pflegeheim Glienda soll ein öffentliches Areal mit Dienstleistungen für Senioren und Bewohner von Andeer entstehen. Ein zentraler Hof mit wohnlicher Atmosphäre und ein geselliger Garten sollen das Zentrum des Quartiers werden.

Keyfacts

Bauherr: Interessengemeinschaft Spada
Fertigstellung: 2020
Projektart: Neubau
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 12.3 Mio
Leistungsumfang: Energie, Akustik, Bauphysik, Entwicklung, Machbarkeitsstudie, Gestaltung, Projektierung, Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.