EMA House Serviced Apartments, Zürich

Ausgangslage & Idee

Nach vielen erfolgreichen Jahren sollte das EMA house einer Gesamtsanierung und Neuausrichtung unterzogen werden. Nach Abschluss der strategischen Planung mit einem finalen Wettbewerb wurde Fanzun als Generalplaner angefragt, um das Siegerteam unter Vertrag zu nehmen und das Projekt in konventioneller Organisationsform umzusetzen. Es wurden 23 Suiten komplett neu gestaltet, die Lobby vergrössert sowie die haustechnischen Anlagen erneuert.

Lösungsansatz

Der Design-to-Cost-Prozess, unter Einbezug der Bauherrin und in enger Interaktion im Projektteam, bildete die Basis zur zielführenden Budgeteinhaltung. Ausschreibungen und Vergaben erfolgten auf äusserst detaillierten Planungsgrundlagen. Somit waren auf der Baustelle nur noch spezielle Vorkommnisse in der bestehenden Bausubstanz zu lösen.

Herausforderung

Die grössten Herausforderungen waren die kurze Umbauzeit, die anspruchsvolle Neugestaltung der Suiten, die Erneuerung der haustechnischen Anlagen sowie die Einhaltung des engen Kostenrahmens. Zudem musste innerhalb kürzester Zeit das vollständig neu zusammengesetzte Planungsteam „zusammengeschweisst“ werden.

Keyfacts

Bauherr: EMA House AG, Zürich
Fertigstellung: 2015
Projektart: Teilerneuerung (Realisation)
Projektverfasser: Fanzun AG Generalplaner. Designed by ushitamborriello, Rieden
Baukosten: CHF 8,5 Mio
Leistungsumfang: Baumanagement, Generalplanung, Führung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.