OLMA Halle 1, St. Gallen

Ausgangslage & Idee

Die Olma Messen St.Gallen lancierten vor rund vier Jahren die Idee der «Überdeckung» des Ostportals des Rosenbergtunnels auf der A1 Stadtautobahn. Die «Landgewinnung» ermöglicht den Bau einer neuen Messe- und Eventhalle und einer erweiterten Messe-Infrastruktur. Fanzun wurde mit der Gesamtleitung des Hochbaus Halle 1 beauftragt.

Lösungsansatz

Bereits unmittelbar nach Wettbewerbsabschluss mussten seitens Projektteam Grundsatzentscheide verbindlich gefällt werden. Der Einsatz eines Schnittstellenkoordinators sowie die Ausarbeitung eines umfassenden Schnittstellendokuments ermöglichte allen Projektbeteiligten eine optimale Transparenz. Um den hohen Anforderungen an den künftigen Betrieb und die Haustechnik gerecht zu werden, wird der Nutzer stark in das Projekt miteinbezogen.

Herausforderung

Durch den vorgezogenen Bau der Autobahnüberdeckung bestehen nicht nur grosse Herausforderungen in terminlicher Hinsicht, sondern auch im Bereich der Schnittstellenkoordination. Der Kostenrahmen, sowie die hohen Anforderungen an die Haustechnik stellen weitere Knackpunkte dar.

Keyfacts

Bauherr: Genossenschaft Olma Messen St. Gallen
Fertigstellung: 2023
Projektart: Neubau
Projektverfasser: Ilg Santer Architekten, Zürich
Baukosten: CHF 75.0 Mio
Leistungsumfang: Qualitätssicherung, Kostenkontrolle, Kostenplanung, Gesamtleitung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.