Stadthof Schützengasse 4, Zürich

Ausgangslage & Idee

Das bestehende Geschäftshaus Stadthof an der Schützengasse 4 wurde nach Plänen Werner Stüchelis 1976 errichtet und ersetzte das um 1880 an dieser Stelle erbaute Hotel Stadthof. Das in die Jahre gekommene Gebäude weist einen Sanierungs- bzw. Erneuerungsbedarf auf. Die Bauherrschaft hat sich entschieden das Szenario Teilersatzneubau (ab EG) zu verfolgen, das Basis für den Studienauftrag war.

Lösungsansatz

Das Projekt von Meili Peter überzeugt in seiner virtuosen Vielschichtigkeit und der sehr präzisen städtebaulichen Einfügung. Es zeigt eine intensive Auseinandersetzung mit der städtischen Architektur und dem historisch gewachsenen Stadtquartier. Das Gebäudevolumen fügt sich mühelos, wie selbstverständlich in den Stadtkörper ein. Die Gestaltung der Fassade stellt in Proportionen und Geometrie einen sehr wertvollen Ansatz dar und bietet eine ausserordentliche Reichhaltigkeit. Der kompakte Kern korreliert mit der Figur des Gebäudes und schafft sehr viel Potenzial in der innenräumlichen Entwicklung

Herausforderung

Die Schützengasse stellt eine der Querachsen zur Vernetzung der umliegenden Quartiere rund um die Bahnhofstrasse dar, welche vor Entstehung des Beatenplatzes gebaut wurde und darum auch bis heute ohne expliziten stadträumlichen Bezug zum Platz blieb. 

Keyfacts

Bauherr: EMR Properties AG, Zürich
Fertigstellung: 2025
Projektart: Teilersatzneubau
Projektverfasser: Meili Peter & Partner Architekten AG, Zürich
Baukosten: n. publ. Mio
Leistungsumfang: Generalplanung in ARGE mit Meili Peter & Partner


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.