Arealplan Sotchà

Ausgangslage & Idee

Für das Gewerbeareal mitten in Scuol, einem Ferienort mit ca. 2’200 ständigen Einwohnern, wird eine Konversionsstrategie zur Schaffung eines attraktiven autofreien Wohngebietes entwickelt. Dies führt, in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde, zu einem parzellenübergreifenden Quartierplan für das 3 Fussballfelder grosse Gebiet.

Lösungsansatz

Das Gesamtkonzept bietet neben 14 Mehrfamilienhäusern und 12 Doppelhaushälften (ca. 100 Haushalte) zusätzlich ein Personalhaus mit 26 Studios. Die Terrainentwicklung wird wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt, so können sich einfache murale Baukörper gleichmässig den Hang herabstaffeln. Die zentrale Tiefgarage ermöglicht eine autofreie Anlage.

Herausforderung

Es gilt auf dem Grundstück mit mehr als 15m Höhenunterschied eine Bebauungsstruktur zu entwickeln, die sich einerseits in das gewachsene Ortsbild einzufügen weiss und andererseits eine vielfältige und moderne Wohnform anbieten kann. Die Gesamtanlage soll auch energetisch (MINERGIE-A Standard) eine Leuchtturmfunktion haben.

Keyfacts

Bauherr: Acla Immobiglias SA, Chur
Fertigstellung: laufendes Projekt
Projektart: Neubau
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: nicht publ.
Leistungsumfang: Arealentwicklung, Ökologie, Energie, Gestaltung, Projektierung, Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen, Bauphysik, Akustik


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.