int(61)

Industriehalle CTL, Poschiavo

Ausgangslage & Idee

Die IBW Chur, welche in Maienfeld das Bildungszentrum Wald und Holz führt, initiierte mit Partnern ein Pilotprojekt Schweiz-Italien als Ausbildungsstätte in der Holzbranche. Geplant wurde die Realisierung eines Holz-Technologie-Zentrums in Poschiavo, welches Berufsleute aus der Schweiz und Italien anziehen sollte.

Lösungsansatz

Um die Fassade als Zeuge der Industrialisierungszeit aufrechterhalten zu können, wurde das Gebäude durch einen Wärmedämmputz innen gedämmt. Die Fenster wurden aufwendig restauriert und mit Isoliergläsern versehen. Die Umnutzung erfolgte mittels Einbau von Mobiliar ohne die Struktur zu ändern, sodass der Charme der Halle hervorgehoben wurde.

Herausforderung

Die neu gegründete Firma CTL SA hatte den ehemaligen Bearbeitungsbetrieb des Serpentin Steins direkt neben dem Bahnhof erworben. Das bestehende Industriegebäude aus Stahlbeton und Mauerstein aus dem frühen 20 Jahrhundert hatte bemerkenswerte architektonische Qualitäten, welche es zu erhalten und aufzuwerten galt.

Keyfacts

Bauherr: Centro tecnologico del legno SA, Poschiavo
Fertigstellung: 2015
Projektart: Gesamterneuerung, Restaurierung
Projektverfasser: Fanzun AG
Baukosten: CHF 2,5 Mio
Leistungsumfang: Akustik, Entwicklung, Kostenplanung, Strategie, Gestaltung, Machbarkeitsstudie, Offertwesen, Bauingenieurwesen, Bauleitung, Projektierung, Arealentwicklung, Bauphysik, Führung, Kostenkontrolle, Baumanagement, Energie, Qualitätssicherung, Generalplanung, Terminplanung, Inbetriebnahme, Architektur, Gesamtleitung, Innenarchitektur, Projektsteuerung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.