Hotel Seerose Resort & Spa, Meisterschwanden

Der Traditionsbetrieb ist auf Seminargruppen und Ausflugsgäste spezialisiert. Um die Wochenend-Auslastung zu erhöhen und eine besseren Scala-Effekt zu erzielen, sollte die Hotelanlage um einen Wellnessbereich ergänzt und zusätzliche Zimmer erstellt werden. Nach dem Abschluss des Architekturwettbewerbs wurde Fanzun für die Bauherrenberatung beigezogen.



Ausgangslage & Idee

Der Traditionsbetrieb mit den Bauten Classic und Elements ist auf Seminargruppen und Ausflugsgäste spezialisiert. Um die Wochenend-Auslastung zu erhöhen und eine besseren Scala-Effekt zu erzielen, sollte die Hotelanlage um einen Wellness- bereich ergänzt und zusätzliche Zimmer erstellt werden. Nach dem Abschluss des Architekturwettbewerbs wurde Fanzun für die Bauherrenberatung beigezogen.

Lösungsansatz

Mit dem Eigentümer wurde die Ausrichtungsstrategie besprochen und modifiziert. Die Thai-Wellnessoase ist Schweizweit einzigartig. Der begleitende Innenarchitektur-Wettbewerb stellt die richtige Interpretation zu Umsetzung des Thai-Konzeptes sicher. Das Logistikkonzept wurde über das gesamte Hotelareal mit dem Betreiber entwickelt und nachträglich im Projekt implementiert.

Herausforderung

Der Standort Hallwilersee-Ufer im Einflussgebiet des Schutzdekretes lässt eine beschränkte Nutzung zu und stellt hohe Anforderungen an die öffentliche Zugäng- lichkeit sowie landschaftliche Einbettung. Im Wettbewerbsverfahren fehlten die Anbindungsvorgaben an den Bestand. Diese sehr wichtige betriebswirtschaftliche Komponente musste nachträglich in das Projekt eingearbeitet werden.

Keyfacts

Bauherr: Seerose AG, Meisterschwanden
Fertigstellung: 2012
Projektart: Erweiterung, Neubau
Projektverfasser: saraspiro Architektur, Zürich/ushitamboriello, Rieden
Baukosten: CHF 25,0 Mio
Leistungsumfang: Führung, Projektsteuerung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.