Hotel Seerose Resort & Spa, Meisterschwanden

Der Traditionsbetrieb ist auf Seminargruppen und Ausflugsgäste spezialisiert. Um die Wochenend-Auslastung zu erhöhen und einen besseren Scala-Effekt zu erzielen, sollte die Hotelanlage um einen Wellnessbereich ergänzt und zusätzliche Zimmer erstellt werden. Nach dem Abschluss des Architekturwettbewerbs wurde Fanzun für die Bauherrenberatung beigezogen.



Ausgangslage & Idee

Der Traditionsbetrieb mit den Bauten Classic und Elements ist auf Seminargruppen und Ausflugsgäste spezialisiert. Um die Wochenend-Auslastung zu erhöhen und einen besseren Scala-Effekt zu erzielen, sollte die Hotelanlage um einen Wellnessbereich ergänzt und zusätzliche Zimmer erstellt werden. Nach dem Abschluss des Architekturwettbewerbs wurde Fanzun für die Bauherrenberatung beigezogen.

Lösungsansatz

Mit dem Eigentümer wurde die Ausrichtungsstrategie besprochen und modifiziert. Die Thai-Wellnessoase ist Schweizweit einzigartig. Mit einem begleiteten Innenarchitektur-Wettbewerb wurde die richtige Interpretation zur Umsetzung des Thai-Konzeptes sichergestellt. Das Logistikkonzept wurde über das gesamte Hotelareal mit dem Betreiber entwickelt und nachträglich im Projekt implementiert.

Herausforderung

Der Standort Hallwilersee-Ufer im Einflussgebiet des Schutzdekretes lässt eine beschränkte Nutzung zu und stellt hohe Anforderungen an die öffentliche Zugänglichkeit sowie landschaftliche Einbettung. Im Wettbewerbsverfahren fehlten die Anbindungsvorgaben an den Bestand. Diese sehr wichtige betriebswirtschaftliche Komponente musste nachträglich in das Projekt eingearbeitet werden.

Keyfacts

Bauherr: Seerose AG, Meisterschwanden
Fertigstellung: 2012
Projektart: Erweiterung, Neubau
Projektverfasser: saraspiro Architektur, Zürich / ushitamboriello, Rieden
Baukosten: CHF 25 Mio
Leistungsumfang: Führung, Projektsteuerung


Download öffnet in neuem Fenster - bitte nicht schließen und warten bis die PDF generiert wurde.